ITL Eisenbahngesellschaft

IHRE VERBINDUNG NACH MITTEL- UND OSTEUROPA

Die ITL Eisenbahngesellschaft mbH (ITL) ist im Verbund der Captrain Deutschland-Gruppe Ihr Partner, wenn es um schienengebundene Logistikdienstleistungen auf der Ost-West-Verkehrsachse geht. Seit ihrer Gründung im Dezember 1998 entwickelte sich die ITL mit Sitz in Dresden von einem regionalen Anbieter für Baustellenlogistik zu einem international agierenden Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Mit dem Aufbau ihrer tschechischen Tochtergesellschaft ITL- Železniční společnost Praha s.r.o. (ITL Praha) etablierte die ITL 2001 eine eigene Niederlassung in Prag. Gemeinsam mit ihren Partnern vor Ort organisiert die ITL Praha heute Transporte aus Ungarn, Rumänien und der Slowakei nach Deutschland sowie in die Niederlande.

Einen weiteren bedeutsamen Schritt in das internationale Geschäft ging die ITL 2006 mit der Gründung des Eisenbahnverkehrsunternehmens ITL Polska Sp. z o.o. (die heutige Captrain Polska) mit Sitz in Wroclaw. Neben der umfassenden Expertise für schienengebundene Transportdienstleistungen nach Mittel- und Osteuropa zählt auch heute immer noch die Bau- und Rohstofflogistik speziell in Ost- und Norddeutschland zu den Stärken der Gesellschaft. So gehören regionale und überregionale Transporte von Schotter, Splitten, Zement, Koks, Kohle, Kalk, Getreide und chemischen Gütern zum umfangreichen Leistungsportfolio der ITL.

Für die Wartung und Instandhaltung des Fahrzeugparks der ITL sorgt die eigene Fachwerkstatt in Pirna, deren Dienstleistungen darüber hinaus auch externen Partnern, Herstellern, Leasinggebern und Eisenbahnverkehrsunternehmen angeboten werden.

Im April 2008 wurde die SNCF Geodis mit 75% Mehrheitsgesellschafterin der ITL und erwarb mit Wirkung zum 31.Dezember 2010 die verbliebenen Anteile von 25%. Mit der 100%igen Übernahme erfolgte im Jahr 2011 die organisatorische Einbindung der Gesellschaft in die Captrain Deutschland-Gruppe.