duisport mit neuer Zugverbindung nach Gütersloh

 

Wesfalica-Shuttle verkehrt bis zu fünfmal die Woche / Anbindung an das europaweite Bahnnetzwerk des Duisburger Hafens / Teutoburger Wald-Eisenbahn betreibt das Terminal in Gütersloh

21.07.11

Duisburg/Gütersloh – 21. Juli 2011. Ab dem 5. September 2011 erhält der Wirtschaftsraum Ostwestfalen eine direkte Schienenanbindung zur Logistikdrehscheibe Europas. Mit dem von ihrem Tochterunternehmen duisport agency betriebenen ‚Westfalica-Shuttle’ wird das wiedereröffnete Terminal der Teutoburger Wald-Eisenbahn-AG (TWE) in Gütersloh-Spexard an den Duisburger Hafen und sein nationales und europäisches Netzwerk im kombinierten Verkehr angeschlossen.

„Durch die neue Zugverbindung tragen wir zu einer weiteren Vernetzung des Logistikstandortes NRW entscheidend bei und entlasten die Straßen in unserem Land um bis zu 17.000 LKW-Fahrten pro Jahr“, so Volker Schmitz, Geschäftsführer der duisport agency. Das Tochterunternehmen betreibt seit vielen Jahren erfolgreiche Bahnverbindungen in der gesamten Region wie den Glückauf-Express durch das Ruhrgebiet oder den Chemsite-Express zum Chemiestandort Marl.

„Der Westfalica-Shuttle verbindet die Region Ostwestfalen erstmals direkt mit dem Duisburger Hafen und seinem kontinentalen Netzwerk im kombinierten Verkehr. Damit ist es uns gemeinsam mit der duisport agency gelungen, unseren Kunden eine Vielzahl nationaler und europäischer Verbindungen ab Gütersloh anzubieten. Nicht zuletzt ist die Wiedereröffnung des TWE-Terminals ein wichtiger Schritt zur Erhaltung der Schieneninfrastruktur im Kreis Gütersloh“ ergänzt Thomas Kratzer, Vorstand der Teutoburger Wald-Eisenbahn-AG, die mehrheitlich zur Captrain Deutschland GmbH gehört.

Mit zunächst vier Abfahrten pro Woche bietet der Westfalica Shuttle nicht nur Stellplätze für Container und Wechselbehälter, sondern auch für kranbare Sattelauflieger. Drei Ladegleise sowie ein Portalkran sorgen im Terminal Gütersloh, direkt an der A 2 gelegen, für den schnellen Umschlag aller Ladeeinheiten.

 

 

Die Duisburger Hafen AG ist die Eigentums- und Managementgesellschaft des Duisburger Hafens, des größten Binnenhafens der Welt. Die duisport-Gruppe bietet für den Hafen- und Logistikstandort Full Service-Pakete in den Bereichen Infra- und Suprastruktur inkl. Ansiedlungsmanagement. Darüber hinaus erbringen die Tochtergesellschaften logistische Dienstleistungen wie beispielsweise den Aufbau und die Optimierung von Transport- und Logistikketten, Schienengüterverkehrsleistungen, Gebäudemanagement und Verpackungslogistik. www.duisport.de

Die Captrain Deutschland GmbH entwickelt als innovativer Dienstleister für schienenbasierte Transportlösungen passgenaue Logistikkonzepte. Leistungsfähige Lokomotiven, neueste Waggontechnik, Zug-, Rangier- und Infrastrukturleistungen sowie die Be- und Entladung vor Ort verknüpft Captrain Deutschland zu maßgeschneiderten Eisenbahntransportsystemen – lokal, regional, europaweit. Und das alles aus einer Hand. In Deutschland ist Captrain mit seinen Betriebsstandorten flächendeckend präsent und beschäftigt mehr als 840 Mitarbeiter. Im Jahr 2010 hat die Gesellschaft einen Umsatz von 140 Millionen Euro erzielt.

Die Teutoburger Wald-Eisenbahn-AG (TWE) unterhält als Eisenbahninfrastrukturunternehmen innerhalb des Unternehmensverbundes der Captrain Deutschland GmbH eine mehr als 100 km lange Gleisinfrastruktur zwischen Ibbenbüren und Paderborn. Am Standort Gütersloh betreibt die TWE ein eigenes Terminal für den kombinierten Verkehr.

 

Ansprechpartner für die Medien bei der Duisburger Hafen AG:
Bernd Reuther
Hafennummer 3650
Alte Ruhrorter Str. 42 – 52, 47119 Duisburg
Tel.: +49 (0) 203/803-280
Fax: +49 (0) 203/803-409
bernd.reuther(at)duisport.de
www.duisport.de

Ansprechpartner für die Medien

Romy Mothes
Marketing / Kommunikation
Tel.: +49 (0)30 / 39 60 11-91
Fax: +49 (0)30 / 39 60 11-70
E-Mail schreiben

Weitere News